2020 Torsten Schwarz
2020 Torsten Schwarz
2020 Torsten Schwarz

News

Podcast Digital News der Woche

Internet in der Wüste

Elon Musk bringt entlegene Regionen ab nächstem Jahr mit Satelliten online. Der Bahn würde es helfen, denn fünf Prozent der Bahnstrecken sind im Funkloch. Facebook droht der EU mit Abschalten, weil Zuckerberg Nutzerdaten zentral in den USA speichern will. Singapur speichert zum Wohle der Bürger: Wer gesund lebt bekommt Geld. Weinlese mit KI: Bald pflücken die Roboter.

Internet in der Wüste
Der Tesla-Chef Elon Musk hat Großes vor. Mit seiner Firma SpaceX möchte er das Internet bis in den letzten Winkel der Erde bringen. Stand jetzt hat er schon 653 Satelliten in den Orbit gebracht – mehr als 30.000 sind geplant. Das Projekt Starlink nutzt dafür sogenannte LEOs (Low Earth Orbit), die in 550 Kilometern Höhe vergleichsweise sehr nah an der Erde bleiben. Das sorgt dafür, dass das Internet viel schneller als mit normalen Satelliten ist, die eine deutlich längere Latenzzeit haben. Schon nächstes Jahr sollen auch in Deutschland abgelegene Orte von dem neuen Dienst profitieren können.

Funklöcher bei der Bahn
Die Deutsche Bahn hat das Problem, dass bisher nur 95 Prozent des Bahnschienennetzes mit LTE ausgerüstet sind. Die fehlenden fünf Prozent haben zur Folge, dass dauernd Lücken in die Internetverbindung gerissen werden, die das Surfen zur Geduldsprobe machen. Besser sieht es an den Bahnhöfen aus. Inzwischen gibt es 100 Bahnhöfe, die gratis WLAN haben und so lässt sich wenigstens dort entspannt surfen. Wobei, für ein wirkliches Digitalerlebnis fehlt es auch an Bahnhöfen an der nötigen Internetgeschwindigkeit.

Facebook droht der EU
Facebook sammelt auch in Europa fleißig Nutzerdaten, die in die USA transferiert werden sollen. Da hat aber die EU etwas dagegen, die will den Datentransfer stoppen und hat dafür bei Facebook eine Anordnung eingereicht. Jetzt hat sich Facebooks Head of Data Protection Yvonne Cunnane an die irische Datenschutzbehörde gewandt. In einer eidesstattlichen Erklärung drohte sie, Facebook-Dienste, darunter auch die beliebten Anwendungen Instagram und WhatsApp, für den europäischen Markt abzuschalten, sollten die EU nicht von ihrem Vorhaben abweichen.

Singapur liebt Läufer
Singapur möchte seine Bürger zu einer gesünderen Lebensweise erziehen. Möglich macht das eine neue Gesetzesinitiative, die mithilfe der App LumiHealth, die für die Apple Watch erhältlich ist, den Bürgern individuelle Fitness-Herausforderungen stellt. Wer die Aufgaben erfüllt, kann sich über Geldbelohnungen bis zu einer Höhe von 240 Euro freuen. Die dabei gesammelten Daten werden gespeichert, sollen laut Apple aber nicht für Marketingzwecke verwendet werden.

Winzer nutzen Roboter
Die Bayerische Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau (LWG) hat zusammen mit der Firma Braun Maschinenbau semi-autonome Schlepper entwickelt. Mithilfe von Lasertechnik sollen die Schlepper autonom durch dir Weinberge navigieren und dabei die Arbeit der Winzer erleichtern. Einem vollständig autonomen Fahren steht momentan noch die Gesetzeslage im Weg, diese sieht vor, dass ein Fahrer auf dem Schlepper sitzen muss.

DIGITAL-NEWS
DER WOCHE

Damit Sie nichts verpassen - bequem per E-Mail


Trends