Blog

Twitter überholt Clubhouse

Im Social Web brodelt es. Creators oder Influencer werden wichtiger als Gatekeeper von Reichweite. Und sie bekommen bald mehr Möglichkeiten, ihre Beliebtheit auch zu monetarisieren. Auch Zuschauer werden stärker eingebunden. Verlierer sind wie immer die Verlage.

Lieferando kapert Kunden

Der Lockdown erzwingt mehr E-Commerce. Restaurants und KMU sind oft überfordert und die großen Portale nicht immer eine Hilfe. Daher wird der digitale persönliche Kontakt wichtiger: Egal ob über Chatbot, Live-Video oder durch seriöse Influencer. Vertrauen wird zur neuen Währung.

Parkplatz-App für Europa

Digitalisierung macht das Leben leichter: Parkplatz suchen und bezahlen, im Nahverkehr die beste Verbindung und demnächst Flugtaxis. Facebook bringt die Messenger auch ohne Smartphone in die Fitnessuhr und bei der Telekom kann man sich demnächst mit Ausweis und Video identifizieren.

KI kann riechen

Die Digitalisierung schreitet voran: KI lernt riechen, Roboter-Lieferungen knacken die Millionengrenze und in Bangladesch ergänzt eine App die Ärzte. Der Fitness-Tracker-Tarif bei der Krankenversicherung bekommt einen Dämpfer, dafür versammelt sich Chicago trotz Lockdown zu einem Konzert.

Krankenkasse zahlt Roboter

in der Gesundheitbranche tut sich was: Neue Robotertiere helfen Alzheimer-Patienten, Klinikärzte kommen per Chatbot an Datenbankinfos und Hörgeräte werden bald von Airpods ersetzt. Wer sich fit halten will, kann das jetzt mit Computerspielen tun und wer lieber in Clubhouse abhängt, sollte seine Worte sorgsam wählen.

Lautsprecher aus Papier

Alles wird jetzt digitalisiert: Umkleidekabinen, Kontaktlinsen und die Literatur. Lautsprecher werden auf Papier gedruckt und verschmelzen mit Lampenschirmen. Und über die Hälfte der Weltbevölkerung ist jetzt süchtig nach dem Social Web. Clubhouse raubt den Schlaf: Interessante Gespräche mit interessanten Menschen.

Clubhouse wird Talkshow

In Social Media ist die Hölle los: alle wollen in Clubhouse und wer drin ist, kann nicht mehr schlafen vor lauter Talkshows. Amazon beantragt eine Rundfunklizenz und Beeper vereinigt 15 Messenger. TikTok lässt Influencer mit den Zuschauern diskutieren und Roboterfische filmen bald Promis beim Nacktbaden.

Staubsauger erkennen AirPods

Neues von der CES in Las Vegas: Saugroboter machen keinen Teppich mehr nass und Kuschelroboter lernen zu schnurren. Bald kann die iWatch beginnende Demenz erkennen. Was Amazon kann, will auch GMX: United Internet möchte in den Vertrieb von Versicherungen einsteigen.

Roboter statt Haustier

Therapeutische Roboter werden imer preiswerter: 170 Euro kostet der schwanzwedelnde Qoobo. Bei Boston Dynamics tanzen die drei Standardmodelle bereits miteinander. Bald lernen Sie zu fühlen: Deloitte zeigt, wie Stimme und Mimik den Maschinen mehr Empathie ermöglichen. Elon Musk und Microsoft zeigen mit OpenAI, wie Computer auf Zuruf Fotos erstellen.

Hyundai kauft Hunde

Die Roboter kommen: Hyundai wil mit Boston Dynamics Kranke pflegen. Amazon hat eine selbstfahrende Postkutsche. In West-Hollywood kommt der Krämerladen direkt vor die Haustür. Und bald werden wir selbst digital kopiert. Nur die Augen erlauben noch einen Blick in die Seele.

DIGITAL-NEWS
DER WOCHE
Damit Sie nichts verpassen - bequem per E-Mail