Zwei Zahlen zeigen, wie die Welt sich wandelt

Keiner redet, alle surfen und texten. Das mobile Internet überholt beim Umsatz das Handygespräch. 2015 werden die Netzbetreiber erstmals mehr Umsatz mit Datendiensten als mit klassischen Telefonaten machen. Der Branchenverband Bitkom hat aktuelle Zahlen ermittelt. Für mobile Datendienste werden in Deutschland dieses Jahr voraussichtlich 10,3 Milliarden Euro ausgegeben. Das ist eine Steigerung von sechs Prozent gegenüber 2014. Der Umsatz mit Handygesprächen sinkt dagegen um acht Prozent auf 9,7 Milliarden.

Die andere Zahl ist aus den USA und hat nichts mit Online-Marketing zu tun: Autofahren wird sicherer, das Leben aber nicht. 2012 kamen in den USA 33.561 Menschen bei Verkehrsunfällen ums Leben. Diese Zahl sinkt kontinuierlich. Durch Schusswaffen wurden 2011 32.251 Menschen getötet. Diese Zahl steigt. 2015 werden es laut Bloomberg 33.000 Schusswaffenopfer gegenüber 32.000 Verkehrstoten sein.

Und was lernen wir daraus? Ärgern Sie sich nicht über die langsame mobile Internetverbindung in Deutschland, sondern freuen Sie sich über die Sicherheit, beim Warten auf das Internet nicht erschossen zu werden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wer wird E-Mailionär? Von A wie Automatisierung bis Z wie Zufriedenheitsbefragung [Quiz] http://bit.ly/R2DvlU
Die häufigsten Gründe für Newsletter-Abmeldungen http://bit.ly/Pz4cEb
Dr. Torsten Schwarz ist Buchautor, mehrfacher Lehrbeauftragter, Privatdozent und gehört laut der Zeitschrift acquisa (Juni 04) zu den Vordenkern in Marketing und Vertrieb. Schwarz ist Herausgeber des Fachinformationsdienstes Online-Marketing-Experts und von Marketing-Börse.de. Bereits 1994 baute er einen der weltweit ersten Webserver auf.