Facebook startet Dating

damit Lockdown nicht langweilt, baut Facebook ein Dating-Portal und Zoom ein Event-Portal. Nur die deutsche Verwaltung bietet wenig Digitales und zwingt uns, persönlich zu erscheinen. Den Termin dazu vereinbart bald die KI von Google. Sie versteht Sprache inzwischen sehr gut. Aber das Karlsruher KIT kann es noch besser.

Facebook startet Dating
Facebook bringt sein Dating-Portal jetzt auch nach Europa. Nachdem die Funktion im Februar noch aufgrund von Bedenken der irischen Datenschutzbehörde verschoben werden musste, können sich jetzt auch europäische Singles auf den Dienst freuen.

Zoom managt Events
Zoom plant eine Event-Plattform um Anbietern eine digitale Alternative zu bieten. Zusätzlich sollen Anwendungen von Drittanbietern integriert werden. Bisher im Gespräch sind Dropbox und Paypal mit deren Hilfe die Bezahlung abgewickelt werden soll.

Ämter lassen lange warten
Die deutsche Verwaltung hängt bei der Digitalisierung hinterher. Das bestätigt jetzt auch eine neue Umfrage von Bitkom. Viele Menschen wünschen sich die Digitalisierung von Verwaltungsangelegenheiten. Hintergrund ist der hohe Zeitaufwand, der mit dem Gang zum Amt in Verbindung steht.

Google übernimmt Anrufe
Google hat angekündigt, dass in viele Anwendungen Künstliche Intelligenz integriert werden soll. So soll Google Duplex es ermöglichen, Termine selbstständig auszumachen, während das Sprach-Verständnis-System BERT dabei hilft, Suchanfragen zu beantworten.

KI hört besser als wir
Das Karlsruher Institut für Technologie hat zusammen mit dem Unternehmen KITES ein Programm entwickelt, welches Sprache besser erkennen kann als Menschen. Während das menschliche Sprachverständnis eine Fehlerrate von 5,5 Prozent aufweist, liegt diese bei der KI nur bei 5 Prozent.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

DIGITAL-NEWS
DER WOCHE
Damit Sie nichts verpassen - bequem per E-Mail