Die wichtigsten Digital News der Woche

Jeden Freitag erhalten Sie die fünf wichtigsten Neuigkeiten rund um Digitalisierung und künstliche Intelligenz mit Hintergrundinfos und weiterführenden Links exklusiv per E-Mail.

Die aktuelle E-Mail mit allen Details zum letzten Podcast kommt sofort nach dem Eintragen. Sie können sich natürlich jederzeit aus dem Verteiler austragen.

Die letzen 5 Themen:

Digitalisierung greift ins Leben ein

Digitalisierung greift ins Leben ein. Callcenter können Dialekte der Mitarbeiter ändern und KI kann Löcher in Zähnen besser erkennen als Zahnärzte. Tesla baut einen Roboter, der wie ein Mensch aussieht. Für Kinder gibt es jetzt digitale Lerngruppen, die richtig Spaß machen und mit den Nachbarn wird man per App vernetzt.

Facebook Dating mit Audio

Text-Web goes Multimedia: Vor 30 Jahren erfand Tim Berners-Lee das WWW, um Diplomarbeiten zu publizieren. Was sich damals am gedruckten Wort orientierte, geht heute mehr in Richtung TV und Radio. Podcasts und Audio-Apps boomen. Bewegtbild wird von Jugendlichen nicht mehr über TV sondern über Handy empfangen.

Apple kontolliert Ausweise

Alles ist online: US-Führerscheine sind bald auf dem iPhone in Deutschland braucht es dafür noch eine eigene App. 94 Prozent der Deutschen sind
online- weltweit sind es 61 Prozent. In einem Pilotprojekt waren selbst Senioren begeistert von sprechenden Chatbots und ein US-Amerikaner konnte sogar mit einer Toten reden.

Hörkontaktlinse ab Herbst

Lauter – schneller – weiter: Hörhilfen direkt auf’s Trommelfell und Laufrekorde von Robotern zeigen was Maschinen können. Lokales Marketing bekommt digitale Hilfe von Snapchat, aber nicht alles geht digital: Bücher bleiben aus Papier und Romane werden von Autoren geschrieben, aber KI hilft dabei.

Netflix will ins Gaming

Digitalplattformen erobern neue Geschäftsfelder: Netflix will Cloud Gaming anbieten, Zoom macht Swapcard und Hopin Konkurenz und Uber bietet Essen auf Rädern. Digitalplattformen verändern aber auch ganz Märkte. Unbekannte Künstler haben es schwer – nicht mehr lange. Und viele arme Fischer in Drittweltländern sind von Zwischenhändlern abhängig – außer in Indonesien.

DIGITAL-NEWS
DER WOCHE
Damit Sie nichts verpassen - bequem per E-Mail