Die wichtigsten Digital News der Woche

Jeden Freitag erhalten Sie die fünf wichtigsten Neuigkeiten rund um Digitalisierung und künstliche Intelligenz mit Hintergrundinfos und weiterführenden Links exklusiv per E-Mail.

Die aktuelle E-Mail mit allen Details zum letzten Podcast kommt sofort nach dem Eintragen. Sie können sich natürlich jederzeit aus dem Verteiler austragen.

Die letzen 5 Themen:

Staubsauger erkennen AirPods

Neues von der CES in Las Vegas: Saugroboter machen keinen Teppich mehr nass und Kuschelroboter lernen zu schnurren. Bald kann die iWatch beginnende Demenz erkennen. Was Amazon kann, will auch GMX: United Internet möchte in den Vertrieb von Versicherungen einsteigen.

Roboter statt Haustier

Therapeutische Roboter werden imer preiswerter: 170 Euro kostet der schwanzwedelnde Qoobo. Bei Boston Dynamics tanzen die drei Standardmodelle bereits miteinander. Bald lernen Sie zu fühlen: Deloitte zeigt, wie Stimme und Mimik den Maschinen mehr Empathie ermöglichen. Elon Musk und Microsoft zeigen mit OpenAI, wie Computer auf Zuruf Fotos erstellen.

Hyundai kauft Hunde

Die Roboter kommen: Hyundai wil mit Boston Dynamics Kranke pflegen. Amazon hat eine selbstfahrende Postkutsche. In West-Hollywood kommt der Krämerladen direkt vor die Haustür. Und bald werden wir selbst digital kopiert. Nur die Augen erlauben noch einen Blick in die Seele.

Restaurant serviert Laborfleisch

Digitalisierung hat auch Schattenseiten. Fleisch aus dem Labor ist noch OK. Aber darf Microsoft Arbeitgebern einen Productivity-Score aller Mitarbeiter präsentieren? Kann Google wirklich sicher stellen, dass meine Körper-Daten bei Fitbit nicht mit meinen geheimen Suchwünschen zusammenkommen? Die EU-Kommission scheint überzeugt. Und wozu nutzt China wohl den weltweit schnellsten Quantencomputer? Freude bereitet dafür das Video des tanzenden Mini-Roboters.

KI manipuliert Menschen

Daten sind das neue Öl. Clario hat ermittelt, welche fünfzig Unternehmen besonders viel davon sammeln – Facebook steht ganz oben. Die EU warnt vor Bezahldiensten als Datenkraken. Telefonica rudert zurück seit die Schufa Kritik erntet mit dem Wunsch nach Kontozugriff. Und am Ende erfahren Sie, wie die ein Chip in der Großhirnrinde Daten sogar direkt sichtbar machen kann – bisher jedoch nur bei Affen.

DIGITAL-NEWS
DER WOCHE
Damit Sie nichts verpassen - bequem per E-Mail